Microsoft Lync 2013 – Die neue Zukunft der Kommunikation

Microsoft Lync 2013 ist eine ausgefeilte Unified Communications Plattform für den Business-Einsatz, die eine Erweiterung der bisherigen Microsoft Lync Plattform darstellt und 2013 den Markt revolutionieren soll.

Designt wurde Microsoft Lync 2013 speziell für die Verwendung mit Windows 8. Es ist aber ebenso kompatibel mit anderen Microsoft Versionen und Mac. Im Sinne von Unified Communications können Nutzer die Verfügbarkeit anderer Anwender verfolgen, Instant Messaging Nachrichten senden, eine Audio- oder Videokonferenz initiieren oder herkömmliche Telefonanrufe tätigen, gewährleistet durch eine konsistente, einheitliche Nutzeroberfläche.

Instant Messaging und Präsenzinformationen in Echtzeit
Microsoft Lync versorgt den Anwender mit Präsenzinformationen in Echtzeit. Verfügbarkeitsstatus, Location sowie Fotos werden einmal vom Benutzer freigegeben unverzüglich upgedatet und geben anderen Nutzern eine Gefühl dafür, ob ein Kollege zum aktuellen Zeitpunkt beispielsweise im Hause ist oder besser per Videokonferenz kontaktiert werden kann. Das im Gegensatz zur Vorgängerversion verbesserte Instant Messaging, hilft zeiteffizienter zu kommunizieren.

Selbstverständliche Organisation von Audio- und Videokonferenzen
Für die Planung von Audio- und insbesondere Videokonferenzen bietet Microsoft Lync 2013 verbesserte Funktionen, die es Nutzern erleichtern Audio- oder Videokonferenzen zu starten, zu moderieren oder ihnen beizutreten. Konferenzen sind nicht nur unternehmensintern sondern auch über die Unternehmensgrenzen hinaus möglich.

Kostensenkung durch optimierte Anruffunktion
Microsoft Lync 2013 kombiniert die branchenüblichen Telefonfunktionen in Unified Communications mit Instant Messaging und Möglichkeiten der Konferenzbildung um die Kommunikation als solche zu verbessern und Kosten zu senken. Voraussetzung für eine optimierte Anruffunktion ist die Installation des Lync Server 2010.

Integration mit Microsoft Office
Als Microsoft-Produkt wurde Lync speziell auf die Benutzeroberfläche und die Anwendungsfunktionen von Microsoft Office abgestimmt, sodass Nutzer, die mit Microsoft-Office arbeiten ein einheitliches Anwendungserlebnis genießen und Microsoft Lync nahtlos in die Arbeitsumgebung integrieren können – ganz im Sinne von Unified Communications.

Einheitlichkeit der Nutzung mit verschiedenen Devices
Nicht nur die Integration Lyncs mit Microsoft Office verläuft nahtlos, ebenso die Nutzung mit verschiedensten Devices ist problemlos möglich. Das Nutzererlebnis ist dasselbe, egal ob Microsoft Lync auf einem Computer, direkt im Browser, mit einem Telefon oder einem Mobiltelefon Anwendung findet. Dabei wurde in Lync 2013 speziell die Anwendung einer Videokonferenz im Browser optimiert, was der Nutzung der Videokonferenz zu einer erhöhten lokalen Flexibilität verhilft. Unified Communications, verwirklicht in Microsoft Lync, macht das Kommunikationserlebnis einheitlich.

Verknüpfung mit Skype
Um auch Anwender außerhalb des eigenen Unternehmens wie Kunden und Geschäftspartner optimal mit den eigenen Kommunikationssystemen zu verbinden, unterstützt Microsoft Lync 2013 das Synchronisieren von Lync mit Skype Kontakten und andersrum. Lync wird damit nach Regeln von Unified Communications zu einem noch umfangreicheren und integrierenden Kommunikationstool.

 

Mehr zu Microsoft Lync unter MVC.de

Kommentar hinterlassen

Tag Cloud
Unternehmen Mobile Videokommunikation Microsoft Lync Telepresence Teleconference Videokonferenzen MVC InTeam Videoconference Cloud Services Unified Communications Polycom LifeSize Telemedizin Videokonferenz Microsoft VoIP Presse Cisco Videoconferencing
Archiv